· 

Entwickle deine Stärken - Der Clifton Strength Finder

Mein Clifton Strength Finder

Das erwartet dich in diesem Artikel

Die eigenen Stärken zu stärken ist der Ansatz des Onlinetests Clifton Strength Finder. Vor allem die Reihenfolge der Ausprägungen meiner Stärken hat mich positiv überrascht und beeinflusst in meinen weiteren Entscheidungen. 34 Stärken, die in vier Gruppen unterteilt werden, sind das Ergebnis von 177 Fragen, die intuitiv zu beantworten sind. Deine Auswertung gibt auch dir Handlungsanregungen für ein stärkenorientiertes Leben.


Ich stärke meine Stärken

Buchcover "Entwickle deine Stärken"
Entwickle deine Stärken, Tom Rath

Nachdem ich bereits Mitte April einen Artikel zum Thema Stärken stärken oder Schwächen ausgleichen? geschrieben habe, bin ich diesem Pfad weiter gefolgt. Das Plädoyer für das Stärken deiner Stärken war die Basis für den heutigen Artikel. Mit einem Freund habe ich über Stärken und Schwächen gesprochen und er empfahl mir den Clifton Strength Finder sowie das Buch "Entwickle deine Stärken" von Tom Rath (Danke für den Tipp, Henning!).

Was ist der Stärkenfinder?

Die vier Kategorien von Stärken im Clifton Strength Finder
Die vier Kategorien von Stärken im Clifton Strength Finder

Der Clifton Strength Finder ist ein Onlinetest von Gallup. Er besteht nur aus Stärken, die in 34 Begriffen zusammengefasst werden. Diese sind in die vier Kategorien "Durchführung", Einflussnahme", Beziehungsaufbau" und "Strategisches Denken" gruppiert. Beispiele einzelner Stärken sind "Integrationsbestreben", "Ideensammler" oder "Strategie". 177 Fragen sind online in einem Zeitfenster von nicht mehr 20 Sekunden pro Frage zu beantworten. Die kurze Zeitvorgabe soll eine intuitive und nicht wohl überlegte Antwort erfassen. Der Test kann in weniger als einer halben Stunde abgeschlossen werden. Der Ablauf des Tests ist wie folgt:

  • Du bekommst den Zugang zum Test klassischerweise über den Kauf des o.g. Buchs (etwa 17 Euro), an dessen Ende ein personalisierter Code für deinen Onlinetest steht.
  • Mit diesem Code kannst du den kompletten Test machen und bekommst deine fünf wichtigsten Stärken detailliert beschrieben.
  • Wenn du die Stärken sechs bis 34 auch beschrieben bekommen möchtest, musst du die Erweiterung des Tests kaufen. Ich habe das getan (noch einmal 44 Euro). Günstig ist das nicht, aber mir war es das Geld wert.
  • Nun kannst du dir deine nach Stärken sortierten Ergebnisse in einem PDF in Ruhe durchsehen und daraus Schlüsse für dich ziehen. Neben der detaillierten Beschreibung deiner Stärken bekommst du einige Anwendungshinweise, wie du diese einsetzen kannst.

Die 34 Stärken, die der Test definiert, sind immer gleich. Was sich unterscheidet, ist die einzigartige Kombination und Reihenfolge deiner Stärken und ihrer jeweiligen Ausprägung. Gallup stützt sich dabei auf Forschungsergebnisse, die belegen, dass Menschen dann erfolgreich sind, wenn sie sich auf das konzentrieren, was sie am besten können. Also auch hier der Ansatz Stärken stärken und nicht Schwächen ausgleichen. Die Folge eines an Stärken orientierten Lebens sind gesteigerte Produktivität, bessere Leistungsfähigkeit und eine höhere emotionale Bindung an die Tätigkeit. Das nachfolgende Video von Clifton Strength visualisiert den Umgang mit den Testergebnissen.

Meine Stärken

Screenshot meiner Stärken des Clifton Strength Finder

Direkt nach Beendigung des Tests bekommst du deine Auswertung und individuelle Reihenfolge deiner 34 Stärken. Da es nur Stärken in diesem Test gibt, ist es selbstverständlich, dass du zumindest in der zweiten Hälfte dieser Aufzählung "schwach ausgeprägte Stärken" hast, die man auch als Schwächen bezeichnen könnte. Aber der Test kennt eben keine Schwächen. Deine größte Stärke steht zum Beginn der Reihenfolge. Bei mir ist es die Wissbegier.

Meine größte Stärke ist Wissbegier.
Meine größte Stärke ist Wissbegier.

Wenn lebenslanges Lernen nicht etwas wäre, das mich begeistert, würde es dieses Blog nicht geben und du würdest jetzt diesen Artikel nicht lesen. Insofern ist es in gewisser Weise logisch, dass es als Stärke bei mir auftaucht. Ich hätte aber weder diesen Begriff für mich als Stärke gewählt, noch diese Ausprägung auf Top 1 gestellt. Das war sowohl überraschend als auch bestärkend! Im Anschluss geht es bei mir mit Intellekt, Tatkraft, Disziplin und Leistungsbereitschaft in den Top 5 weiter. Dadurch, dass alle Stärken positiv formuliert sind, wird jeder von uns etwas finden, das auf ihn und sein Selbstbild einzahlt. Manche Ausprägungen sind aber überraschend und erstaunlich treffend.

Auszug auf "Entwickle deine Stärken" von Tom Rath
Eine meiner größten Stärken ist Tatkraft.

Menschen mit Disziplin als Stärke werden als Personen beschrieben, die bevorzugen, wenn Dinge gut organisiert sind und die von ihren Talenten beflügelt Höchstleistungen vollbringen wollen. Diese Personen konzipieren häufig Prozesse und prüfen Arbeitsergebnisse mindestens einmal. Ehrlich gesagt fühle ich mich damit ziemlich passgenau beschrieben.

Meine Nummer 5: Leistungsorientierung
Meine Nummer 5: Leistungsorientierung
Auszug aus dem Clifton Strength Finder
Meine Top 10 Stärken
  • Menschen mit hoher Leistungsorientierung müssen darauf aufpassen genügend Pausen zur Entspannung einzulegen, weil es ihnen leicht fällt härter und länger als andere zu arbeiten. Sie sollen darauf achten, dass ihre to do-Listen auch Dinge enthalten, die nichts mit Arbeit oder Verpflichtungen zu tun haben. Erwischt!

Ich finde an dem Test ganz angenehm, dass nicht nur die positiven Seiten der Stärken, sondern auch ihre negativen bzw. mögliche "blinde Flecken" beschrieben werden.

  • Meine Stärke Verantwortungsgefühl bringt auf der positiven Seite mit, dass ich zu meinem Wort stehe, birgt aber auch die Gefahr, dass ich mir zu viel aufbürde, weil es mir schwer fällt anderen eine Bitte abzuschlagen.

Lohnt sich der Clifton Strength Finder?

Screenshot des Clifton Strength Finder

Der Clifton Strength Finder kennt nur Stärken und verfolgt demnach das Modell, dass Menschen am besten im Bereich ihrer ausgeprägten Stärken wirken, weil sie zu diesen Tätigkeiten eine hohe emotionale Bindung haben. Dieser Ansatz macht den Test zugleich "typisch amerikanisch". Wenn man allerdings von der klassischen Frage des Stärken stärken oder Schwächen ausgleichen kommt, ist er aus meiner Sicht eine interessante Ergänzung bzw. ein Gegenentwurf. Und natürlich liest jeder gern etwas über seine positiven Eigenschaften. Der Wert liegt für mich aber in der Priorisierung der Stärken und die anschließende Reflexion darüber. Kaum eine meiner Top 10 Stärken hat mich überrascht. Aber ihre Reihenfolge hatte ich nicht erwartet und obwohl ich den Test erst vor zwei Tagen gemacht habe, arbeitet es kräftig in mir, was ich mit dieser neuen Erkenntnis anstellen möchte.

 

Auf der anderen Seite ist der Onlinetest, der auf den 177 Fragen und deren intuitiver Beantwortung fusst, schwer durchschaubar. Man kann nicht "unter die Haube" schauen oder die Ergebnissen im Einzelnen nachvollziehen. Man fragt sich automatisch, wie die Reihenfolge ausgefallen wäre, wenn man die eine oder andere Frage mit etwas weniger Ausschlag beantwortet hätte. Zudem gibt es einigermaßen große Überlappungen in den Beschreibungen einiger Stärkenfelder. Letztlich ist auch der Preis in Kombination aus Buch und Onlineerweiterung aller Stärken ziemlich happig. Für mich hat sich der Test aber gelohnt. Ich habe aber auch nicht nur diesen gemacht und er ergänzt die Bilder, die ich von früheren Stärkentests habe.

Quellen

Fazit


Ich kann den Clifton Strength Finder empfehlen, weil vor allem die Reihenfolge meiner Stärken für mich ein Erkenntnisgewinn und Augenöffner war. Sollte dieser Onlinetest der einzige sein, aus dessen Ergebnissen du Schlussfolgerungen ziehst? Auf keinen Fall! Es gibt viele weitere, auch kostenfreie Tests, die du parallel ausprobieren solltest, wenn du dich mit dieser Form von Persönlichkeitsentwicklung auseinandersetzt.

 

Hast du nun Lust deine Stärken herauszufinden und deine Tätigkeit, ob angestellt oder selbstständig mehr in Richtung deiner Stärken zu entwickeln? Schreib' mir gern deine Erfahrungen in die Kommentare oder per Email. Du kannst mir auch gern über Twitter, Facebook oder Instagram kommentieren und schreiben. Wenn du keinen Artikel mehr verpassen willst, abonnier' gern meinen Newsletter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0